Das Alexa ist eins der größten Shopping Malls Deutschlands. Die Fassade besteht aus rotem Beton, im Stil der 1920er Jahre gehalten, perfekt abgestimmt mit neuen modernen Elementen und neuster Architektur. Dadurch, dass das rote Gebäude von Weitem ins Auge sticht, hat es den Spitznamen „Roter Riese“.

Was hat die Mall von innen zu bieten? 180 Shops laden den Kunden zum Stöbern und Staunen ein. Viele Modelabels präsentieren sich im modernen Charme, wie zum Beispiel Mango, Olymp, Zara, Esprit, Northland, Quiksilver und Levis um nur einige zu nennen. Auf der hauseigenen Internetseite stehen zu bestimmten Zeiten Promotion Rabatte zur Verfügung. Ein Blick lohnt sich garantiert.

180 Shops und zahlreiche Gastronomiebetriebe im Food-Court

Was wäre ein erfolgreicher Shoppingtag ohne eine Stärkung? Das Angebot im Food-Court ist reichhaltig. 17 unterschiedliche Landesküchen können den Magen füllen. Die Sitzgelegenheiten sind mittig arrangiert, sodass nicht wichtig ist, aus welcher Landesküche das Essen stammt. Alle sitzen gemeinsam und können die Shoppingerlebnisse oder Anregungen austauschen. Natürlich nimmt das Alexa Einkaufszentrum auch regelmäßig am verkaufsoffenen Sonntag in Berlin teil.

In Berlin sind die öffentlichen Transportmittel enorm wichtig. Das Alexa liegt direkt an dem S- und U-Bahnhof Alexanderplatz. Dies ist der Halt von S-Bahn, U-Bahn, Bus und der Tram. Für diejenigen welche eine Anreise im PKW bevorzugen stehen 1600 Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Die Tiefgarage ist direkt durch Rolltreppen mit der Flaniermeile verbunden.

Anfahrt & Öffnungszeiten vom Alexa Einkaufszentrum

Adresse: Grunerstraße 20, 10179 Berlin ✖ Web: www.alexacentre.com
Öffnungszeiten: Montag – Samstag: 10.00 – 21.00 Uhr
✖ Namhafte Geschäfte: 1982, Bonita, Fossil , Bijou Brigitte, Christ, Esprit und Mango

Der irische Textildiscounter Primark mit über 300 Filialen mit zirka 48.000 Mitarbeitern in Europa und den USA hat in Berlin zwei Filialen: Eine in Steglitz und eine am Alexanderplatz.

Die Filiale am Alex erstreckt sich seit Juli 2014 über eine Fläche von 5.300 qm und öffnet Montag bis Mittwoch von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr und Donnerstag bis Samstag bis 22:00 Uhr. An den verkaufsoffenen Sonntagen öffnen die beiden Primark Filialen in Berlin von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Mode für die ganze Familie und dazu Schmuck und Wohnaccessoires werden am Alex feilgeboten. Die Filiale wird wegen der zentralen Lage gern von Touristen besucht.

Primark in Schloss-Straßen-Center, Berlin-Steglitz

Die Primark Filiale in Steglitz eröffnete bereits im Sommer 2012 und verkauft von Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr auf 5.000 qm Fläche in zwei Etagen. Die Berliner stehen oft Schlange in der Filiale Schloss-Straßen-Center am Walther-Schreiber-Platz, um Schnäppchen zu erwischen. Besonders junge Frauen stehen auf dem Primark-Look. Die Berliner finden in Steglitz neben Mode Heimtextilien, Accessoires und Kosmetikprodukte.

Adressen, Öffnungszeiten und Anfahrt

✖ Primark am Alex, Alexanderplatz 5-7
Montag – Freitag von 09:00 – 21:00

✖ Primark im Schloss-Straßen-Center, Walther Schreiber Platz 1
Montag – Freitag von 09:00 – 21:00

Schlendern und shoppen auf höchsten Niveau in den Friedrichstadt-Passagen Berlin – vorbei an den Designer-Stores und aufwändig dekorierten Schaufenstern in luxuriösen Ambiente.

Friedrichstadt selbst war eine Vorstadt von Berlin. 1710 wurde diese Berlin eingemeindet. Den Namen erhielt sie durch den Preußen König Friedrich. Die Friedrichstadt-Passagen Berlin bestehen aus drei verschiedenen Blöcken. Sie bilden ein hübsches Panorama in der Friedrichstraße. Die Wende, der Mauerfall in dem die Teilung von Ost- und Westdeutschland endete, im Jahre 1998 besiegelte den Abriss der bestehenden Rohbauten.

Staunen und Shoppen in den Friedrichstadt-Passagen

Im Jahre 1992 und 1995 wurden komplett neu geplante Passagen errichtet. Sie benennen sich Quartier 205, Quartier 206 und Quartier 207. Jedes dieser Neubauten hatte seinen eigenen Stylisten. Die Architekten des Quartiers 206 sind Pei, Cobb, Freed & Partner aus New York. Die Illumination des in der Mitte liegenden Quartiers ist abends besonders schön zu betrachten. Die Fassade mit den keilförmigen vorspringen Elementen bildet einen extremen Gegensatz zum Quartier 205. Die Idee des Architekten Cobb war, durch seinen Style die urbane Szenerie beleben lassen. Tagsüber laden die Modelabels zum Staunen und Shoppen ein. Die sogenannte Luxus-Shopping-Mall von Berlin.

friedrichstadt-passagen2

Im Bild der Friedrichstadt-Passagen liegt rechts das Quartier 205. Dies wurde im Jahre 2011 umbenannt in TheQ und neu eröffnet. Die Inneneinrichtung glänzt mit Materialen wie Leder und viel Holz. 44 Shops auf 14.000 m², präsentieren gehobene Produkte und Marken.

Fashiontrends neben französischen Delikatessen

Der Gastronomiebereich des „Qulinaria“ bietet hochwertige Snacks und internationale Spezialitäten zum Lunch an. Ganz links im Bild befindet sich das Quartier 207. Es wurde von dem Franzosen Jean Nouvel erbaut. Ansässig und weltweit bekannt ist dort die Lafayette Galerie. Die deutsche Dependance erwartet Sie mit einem Angebot von Lifestyle Shopping, den neusten Fashiontrends, internationaler Mode, französische Delikatessen, anspruchsvolle Beautyprodukte und Büchern. Alle der drei Passagen sind unterirdisch durch Ladenpassagen miteinander verbunden. Dazwischen liegen verschiedene Straßen, die Französische, die Jägerstraße und die Taubenstraße. Im Hinterland befindet sich der Gendarmenmarkt.

Stores, Anfahrt & Öffnungszeiten

✖ Namhafte Läden: Barbarino, Calida, Carte D\’or , Görtz, H&M women, Icono und Picard
✖  Straße: Friedrichstr. 78, 10117 Berlin Webseite: http://www.theq.eu/